Blog Gesetz der Anziehung

8 Schritte zum manifestieren deiner Wünsche

Du sehnst dich nach deinem Seelenverwandten, möchtest finanzielle Freiheit und ein glückliches Leben? Kein Problem! Das Gesetz der Anziehung funktioniert für jeden, immer. Wenn du daran glaubst, kannst du alles erreichen. In diesem Blog möchte ich dir 8 Schritte zum manifestieren deiner Wünsche vorstellen. Komme deinen Zielen näher. Entscheide dich jetzt dafür, alle Limitierungen loszulassen.

Wie sehen die 8 Schritte zum manifestieren deiner Wünsche aus? Ich fasse sie dir vorab kurz zusammen, bevor wir tiefer auf jeden einzelnen Schritt eingehen:

  • Erkenne deine Ziele
  • Löse deine inneren Widerstände
  • Erhöhe deine Schwingung
  • Sende deinen Wunsch aus
  • Lasse deinen Wunsch los
  • Vertraue auf deine Manifestation
  • Handeln zum richtigen Zeitpunkt
  • Lerne das Annehmen

Alles ist Energie! Gleiche Dich der Frequenz der Realität an, die du möchtest und du kreierst diese Realität. Das ist keine Philosophie. Das ist Physik!

-Albert Einstein

8 Schritte zum manifestieren deiner Wünsche

Schritt 1: Erkenne deine Ziele

Finde heraus ob dass, was du dir wünschst ein wirklicher Herzenswunsch von dir ist. Wünschst du dir diese eine bestimmte Sache wirklich oder versuchst du noch Dinge zu manifestieren, die dir nicht entsprechen? Wenn wir nicht weiterkommen oder unsere Manifestation verlieren, liegt es oft genau daran, dass wir Dinge manifestieren die andere von uns erwarten.

Entscheide dich dafür, alles unrelevante erst einmal zur Seite zu legen und dir nur Zeit für dich und deine Ziele zu nehmen. Wir können nur Dinge in unser Leben ziehen, die uns entsprechen. Beim erkennen geht es darum, deine eigene Wahrheit zu finden. Spüre in dein Herz und finde heraus, was du wirklich willst. Reflektiere wo du gerade stehst und schaue dir jeden Lebensbereich deines Lebens genau an. Welche Lebensbereiche möchtest du verbessern? Du darfst für dich losgehen und dran bleiben. Du darfst in dich gehen und dir Zeit für dich nehmen. Erkenne wohin du gehen musst, um deinen Zielen endlich näher zu kommen.

Journaling hilft dir beim manifestieren und erkennen deiner Wünsche. Hierfür schreibst du dir in der Gegenwartsform deine neue Realität auf, so als wären bereits all deine Wünsche in Erfüllung gegangen.

Ein Beispiel für das Journaling in der Gegenwartsform:

Ich bin so glücklich und dankbar dafür, genug Geld zu haben und so mein Traumleben kreieren zu können. Tauche beim schreiben unbedingt in das Gefühl ein. Das erhöht deine Schwingungsfrequenz. Warum deine Frequenz eine wichtige Rolle spielt erkläre ich dir im 3. Schritt.

Schritt 2: Löse deine inneren Widerstände

Es führt kein Weg daran vorbei sich die inneren Widerstände in uns anzuschauen. Denn um erfolgreich manifestieren zu können, musst du dir deinen inneren Widerständen erst bewusst werden. Oft arbeiten in uns unterbewusste Programme, die unsere Manifestationen verhindern. Mache dir also bewusst, welche Programme bereits automatisch in dir ablaufen. Es reicht leider nicht aus, Affirmationen zu nutzen und deinen Verstand von deinen Wünschen zu überzeugen.

Wenn dein Unterbewusstsein noch mit negativen Glaubenssätzen zu tun hat, wird sich dein größter Wunsch nicht manifestieren. Deswegen schaue dir unbedingt deine Überzeugungen, Gedanken, Handlungen und Glaubenssätze genau an.

Deine verborgenen Programme kannst du ausfindig machen, in dem du dein Verhalten und deine Gedanken genau beobachtest und hinter die Fassade blickst. Meditationen eignen sich ausgezeichnet dafür, um dir deine Gedanken bewusst zu machen. Suche dir hierfür einen Ort an dem du eine Weile ungestört bist und beobachte, welche Themen sich gedanklich aufzeigen. Schreibe diese auf, ohne sie zu bewerten. Danach kannst du jedes Thema in Ruhe reflektieren. Es kann sein, dass du für diese Übung etwas Zeit benötigst. Unsere Gedanken sind oft wie scheue Rehe.

Ein anderer Schritt um negative Glaubenssätze erfolgreich aufzuspüren wäre folgende Sätze zu ergänzen:

  • Geld ist…
  • Reiche Menschen sind…
  • Einen Seelenpartner zu finden ist…
  • Meine Arbeitsstelle ist…
  • Meine Freunde sind…
  • Ich bin…

Diese Übung kannst du für jeden Lebensbereich übernehmen. Wichtig hierbei ist: Nimm deinen ersten Gedanken bewusst wahr und schreibe diesen auf. Du wirst erstaunt sein, welche Überzeugungen teilweise in uns abgespeichert sind.

Schritt 3 von 8 zum manifestieren deiner Wünsche:

Erhöhe deine Schwingung

Erhöhe deine Schwingungsfrequenz in dem du dich mit deinen Zielen und Wünschen verbindest, als wären sie bereits in deiner Realität. Deine Schwingung passt sich so automatisch deiner Realität an. Du möchtest in einem Haus leben? Begib dich in eine Wohngegend, in der du gerne leben würdest und komme in das Gefühl des Hausbesitzers. Tauche in das Gefühl der Erfüllung ein und behalte es bei. Deine Schwingung wird sich automatisch anpassen und das Universum wird deine Signatur wahrnehmen.

Du kannst deine Schwingungsfrequenz ebenfalls erhöhen, in dem du dir einen Regler vor deinem inneren Auge vorstellst. Stelle nun deinen Regler von Mangel auf die absolute Fülle und deine Schwingung wird sich sofort entsprechend anpassen. So hat dein Unterbewusstsein keine Chance mehr, ungewollte Dinge in deine Realität zu manifestieren.

Sei dir bewusst darüber, dass du es verdient hast all deine Wünsche in dein Leben zu manifestieren. Alles ist Energie, passe also deine Schwingung deinen Wünschen an und du kannst alles manifestieren was du dir wünschst.

Deine Hände sind in der Handlung gebunden, aber Deine Hände sind nicht in Deiner Vorstellungskraft gebunden und alles entspringt aus der Vorstellungskraft.

– Abraham Hicks

Schritt 4: Sende deinen Wunsch an das Universum

Manifestieren hört sich vielleicht schwer an, ist es allerdings nicht. Wir manifestieren nämlich ständig, es gehört schon immer zu unserem Leben dazu. Die Essenz zum manifestieren? Dass sind unsere Gedanken und Gefühle. Sie spielen eine wichtige Rolle, wenn wir unsere Wünsche aussenden. Denn all unsere Gedanken und Gefühle werden anhand von Energien an das Universum ausgesendet. Hierdurch entsteht unser einzigartiges Resonanzfeld.

So können wir durch schlechte Gedanken unterbewusst negative Dinge in unsere Realität manifestieren oder durch gute Gedanken ein Leben in purer Fülle erschaffen.

Achte künftig bewusst auf deine Gedanken um deinen Wunsch erfolgreich in deine Realität zu ziehen. Denke an deine Wünsche, erfahre dich in der Erfüllung und tauche völlig ein in das Gefühl des „erhalten haben“. Du kannst gleichzeitig visualisieren und dich in der Erfüllung deiner Wünsche erleben. Halte das Gefühl der Fülle und schwinge dich in diese Frequenz ein.

Schritt 5 von 8 zum manifestieren deiner Wünsche:

Lasse deinen Wunsch los

Nachdem du dich in der Erfüllung deines Wunsches erlebt hast, kannst du dir ein Vision Board erstellen, um dich regelmäßig an deine neue Schwingungsfrequenz zu erinnern. So kannst du dir das Gefühl des „erhalten haben“ schneller wieder in Erinnerung rufen und in die Erfüllung eintauchen.

Lasse nun deinen Wunsch los! Du hast alles bereits erschaffen und musst nun nicht mehr darauf warten, dass deine Wünsche in Erfüllung gehen. Du hast deine Bestellung aufgegeben und sie wird zu einem besonderen Augenblick bei dir eintreffen. Verfalle nicht wieder zurück in das Gefühl des Mangels, sonst bestellst du deine Manifestation ab und musst die Schritte wiederholen.

„Wenn ich loslasse, was ich bin, werde ich, was ich sein könnte. Wenn ich freigebe, was ich habe, bekomme ich, was ich brauche.“

– Laotse

Pinne diese Bilder, damit du unseren Blogbeitrag das nächste mal schneller wieder findest.

Schritt 6: Bleib im Vertrauen

Vertraue darauf, dass die Erfüllung deines Wunsches jederzeit bei dir eintreffen könnte und schaffe Raum für deine Manifestation. Du möchtest deinen Seelenpartner manifestieren? Dann sorge dafür, dass dieser auch einen Platz in deinem Leben hat. Räume deinem künftigen Partner eine Schublade deiner Kommode frei und sorge dafür, dass du Zeit hast um deinen Seelenpartner kennenzulernen, sobald das Universum euch zusammen führt. Du möchtest Geld manifestieren? Dann erschaffe dir einen Money-Tempel und mache dir klar, was du mit dem erhaltenen Geld machen wirst. Welche Erfahrungen möchtest du noch sammeln und bist du bereit, die volle Verantwortung für dein Handeln zu übernehmen?

Solltest du Gedanken haben, die dich von deiner Manifestation abbringen möchten, dann beobachte diese ganz genau. Bedanke dich für die Erinnerung an die vergangenen Zweifel und lasse nicht förderliche Gedanken ohne Bewertung weiter ziehen wie kleine Wolken. Dein Traum wird sich erfüllen. Halte deinen Glauben daran unerschütterlich fest.

Um dein Vertrauen zu stärken, empfiehlt es sich mit kleinen Manifestationen zu beginnen. Du möchtest einen neuen Tischkalender oder hättest gerne einen Kaffee und ein Stück Kuchen? Manifestiere es dir heute und du wirst nach dieser Erfüllung immer mehr an dich und die Kräfte in dir glauben.

Alles, worum ihr betet und bittet – glaubt nur, dass ihr es schon erhalten habt, dann wird es euch zuteil.

-Markus 11,24

Schritt 7: Handel im richtigen Zeitpunkt

Manchmal eröffnen sich nach unserer Wunschaussendung ganz bestimmte Ereignisse, die uns unseren Wünschen näher bringen. Die Verantwortung liegt nun bei uns ob wir diese Ereignisse nutzen oder nicht. Wichtig ist, dass du bereits bist für deine Träume aus deiner Komfortzone auszubrechen und diese Chancen wahrzunehmen.

Du möchtest ein Coaching machen uns dir fehlt das nötige Geld? Geh für dich los und erfrage eine Ratenzahlung oder einen Rabatt. Du möchtest Reisen aber nicht alleine? Dann schaue dich nach einem Reisepartner um. Vielleicht sucht bereits jemand nach dir und schreibt gerade ein passendes Inserat. Schaue dich um und vertraue deiner Intuition.

Du wirst geleitet und du kannst deinen Eingebungen vollstes vertrauen schenken. Lass los uns vertraue darauf, im richtigen Moment zu handeln.

„Es ist verrückt, die Dinge immer gleich zu machen und dabei auf andere Ergebnisse zu hoffen.“

– Albert Einstein

Schritt 8 von 8 zum manifestieren deiner Wünsche:

Lerne das Annehmen

Du bist zum Beispiel gerade dabei Geld zu manifestieren, sobald dir aber jemand Geld schenken möchte lehnst du es ab? Tue das nicht! Nimm alle Gelegenheiten dankend an und freue dich darüber etwas erhalten zu haben. Es ist wichtig zu lernen, dass du annehmen darfst.

Lehne künftig weniger ab und gib dich dem Prozess völlig hin um zur Erfüllung deiner Wünsche zu kommen. Das Universum wird die verrücktesten Momente für dich erschaffen, um dich deiner Manifestation immer näher zu bringen. Bereite dich also vor und lasse alle Wege offen um zu bekommen was du möchtest. Alles ist in Fülle vorhanden, für jeden von uns.

Ich wünsche dir nun ganz viel Erfolg dabei, die 8 Schritte zum manifestieren deiner Wünsche zu testen. Auf dass all deine Wünsche in Erfüllung gehen.

Love, Lia

«

»

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.